GARDENLINE Benzinmäher: Der Aldi Rasenmäher im Test

Regelmäßig bietet auch der Discounter Aldi einen günstigen Benzin-Rasenmäher an. Der günstige Mäher erfreut sich großer Beliebtheit und findet reissenden Absatz. Wir von Rasenmäher-Testberichte.de haben uns den Aldi Gardenline Benzin-Rasenmäher einmal etwas genauer angeschaut. Lohnt sich der Kauf des Rasenmähers von Aldi? In unserem Aldi Rasenmäher Test zeigen wir Ihnen die Stärken und Schwächen des Garten Allrounders.

Technik und Leistung

Beim Aldi Rasenmäher von Gardenline handelt es sich wie schon erwähnt um einen Benzinrasenmäher. Mit einer Leistung von 2000 Watt – 2900 U/min (2,2 kw) und einem eigenen Antrieb ausgestattet, kommt der Motor des Mähers aus dem Hause Briggs & Stratton, also definitiv keine ganz unbekannte Marke. Der Rasenmäher soll laut Hersteller Angaben für eine Rasenfläche von bis zu 1500 m² geeignet sein. Die Schnitthöhenverstellung von 30 – 70 mm ist in 5 Stufen verstellbar. Die Schnittbreite des Aldi Rasenmähers beträgt 47 cm und der Gras-Auffangkorb kommt mit einem Volumen von 65 Liter daher.  Der Radantrieb kommt auf stolze 3,5 km/h.

Zubehör

Wer sich für einen Aldi Gardenline Benzinmäher entscheidet erhält zusätzlich auch noch eine Ersatzzündkerze sowie einen 5 Liter Benzinkaster zum Befüllen des Rasenmäher-Tanks.

Technische Merkmale
Hersteller:Gardenline
Motor:Briggs & Stratton Series 550 E
Typ:Benzin-Rasenmäher
Leistung:2000 Watt / 2,2 kw
Schnittbreite:47 cm
Schnitthöhe:5-fach (30 - 70 mm)
Fangbox:Ja
Fangbox Volumen:65 Liter
Gewicht:31,8 kg
Preis:ca. 249 €

Aldi Rasenmäher im Test

Um uns einen Eindruck vom Discounter Mäher zu verschaffen, bringen wir den 31,8 kg schweren Rasenmäher zum Einsatz auf einer ca. 1400 m² grossen Rasenfläche mit unebenen Flächen und Hangbereichen. Das Gerät ist mit wenigen Handgriffen und ein wenig Fummelei einsatzbereit und lässt sich problemlos starten. Die Lautstärke ist für einen Benzinrasenmäher akzeptabel. Ebene Flächen mit höherem Gras bewerkstelligt der Gardenline Rasenmäher problemlos, auch auf unebenen, geraden Flächen. Für die Arbeit am Hang helfen uns die angetriebenen Hinterräder des Benzinrasenmähers. Der Schnitt ist meistens (nicht immer) nahezu perfekt, so dass man auch hier keine besonderen Mängel feststellen kann. Selbstverständlich arbeitet man mit einem Handrasenmäher gründlicher, für einen Rasenmäher jedoch ist das Ergebnis in Ordnung.

Fazit

Der Discounter Rasenmäher ist nicht unbedingt ein Schnäppchen. Wer genau vergleicht, findet sogar bessere Rasenmäher im selben Preissegment, die mehr Ausstattung und Komfort bieten. Wer kleinere Rasenflächen zu mähen hat, für den ist vielleicht ein Elektromäher wie z.B. der  Einhell Elektro-Rasenmäher BG-EM 1030 die bessere und vernünftigere Wahl. Im Großen und Ganzen gibt es aber wenige Kritikpunkte in unserem Aldi Rasenmäher Test.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Gardenline Benzinmäher gemacht? Ihre Meinung interessiert uns – schreiben Sie einen Kommentar!